Ich suche Jesus… in der Natur

Ich suche Jesus. Ich suche Natur. Gemüse in meinem Kühlschrank. Trauriges Basilikum auf der Fensterbank. Eine Wurmkiste auf dem Balkon. Ein Kompost-Experiment unter der Spüle. Kleine Pflänzchen auf unserer Kommode, die ich vorziehe. Blumen und Weidenkätzchen, die ich noch abhärten wollte, ehe ich sie in den Garten pflanze. Blubbernder Sauerteig. Ein Himmel in tausend Farben. Bunter,…

Weiterlesen ...

Was soll hier wachsen?

Ich blättere in Saatgutkatalogen und beim Blick aus dem Fenster kann ich kaum glauben, dass in ein paar Wochen unser Wohnzimmer vollgestellt sein wird mit hundert verschiedenen kleinen Aussaat-Töpfchen. Ich liebe unseren Schrebergarten, aber das mit der Planung läuft bei uns eher nach dem Chaos-Prinzip. Meistens will ich zu viel auf einmal und statt ein…

Weiterlesen ...

Erntezeit ist Arbeitszeit

Es ist halb elf, ich hab Rückenschmerzen und ich entkerne die hundertste  Kirsche. Vier Stunden Arbeit liegen hinter mir. Auf die Leiter klettern, Kirschen pflücken, Ernte verstauen, nach Hause karren, Kirschen waschen, entkernen, weiterverarbeiten, die Sauerei wegputzen. Am Ende steh ich da. Mit dreckiger Küche, einem Esstisch, der aussieht wie die Szene in einem drittklassigen…

Weiterlesen ...

Große dunkelrote Kirsch-Tage

Vor drei Wochen kam ich enttäuscht aus dem Garten zurück. Die Hälfte meiner Pflanzen hatten sich die Schnecken geholt. Die Apfelbäume waren voll von komischen Spinnweben-Läuse-Knäulen und die kleinen unförmigen Krischen hatten braune Flecken. Und jetzt steh ich hier, vor unserem Kirschbaum voller großer, praller dunkelroter Früchten. Und mein Herz will platzen vor Glück. Es…

Weiterlesen ...