Was wir diesen Sommer nicht gemacht haben

Wir haben nicht im Garten übernachtet,
waren nicht zelten.
Wir sind nicht mit der Bahn spontan zu Freunden gefahren,
sind nicht in einem See geschwommen.
Wir haben keine wilde Sommernachtsparty gefeiert,
keinen Sonnenaufgang beobachtet,
haben keine Fahrradtour gemacht
und keinen Freizeitpark besucht.
Wir haben nicht unter den Sternen geschlafen
Waren nicht wandern
und das Schlauchboot liegt immer noch unverpackt im Keller.

So vieles was ich unbedingt machen wollte, haben wir diesen Sommer nicht gemacht. Und während ich das schreibe, zucken meine Finger.

Ich will schreiben: Das haben wir NOCH nicht gemacht (der Sommer ist ja noch nicht vorbei). Ich will schreiben: ja, das haben wir nicht gemacht, WEIL (Städte-Trip mit Baby bei über 30 Grad keine so gute Idee ist)- um mich vor mir selbst zu rechtfertigen. Und ich will schreiben, DAFÜR haben wir ganz viele andere tolle Dinge getan – und ja, das stimmt, aber darum geht es hier gerade gar nicht.

Denn für heute darf das einfach so stehen bleiben. Eine Liste mit Dingen, die ich gerne gemacht hätte, aber die wir nicht getan haben. Weil ich mir das diesen Sommer erlauben will. Schöne Dinge nicht zu tun. Nicht jedem Vergnügen hinterher zu hetzten. Das jetzt und hier zu verlieren, weil ich all die Dinge vor Augen habe, die ich denke tun zu müssen.

Denn was ich diesen Sommer noch unbedingt machen will ist mich zu verlieben. In mein langweiliges, alltägliches Leben. Dieses Leben, wo ich abends lieber mit Daniel Serien schaue, als Sternschnuppen zu beobachten. Wo die tollen Ausflugsbilder meiner Freunde mich kurz in Panik versetzten (wir sollten jetzt auch unbedingt tolle Ausflüge machen!) und ich mich dann erinnern muss, dass ich garnichts muss und weiter durch den Sonntag trödle. Dieses Leben, wo die Ansprüche und das „ich sollte!“ immer leiser werden. Ja, das will ich diesen Sommer unbedingt noch machen! Und vielleicht ist der erste Schritt dahin ja eine kleine Liste, mit all den Dingen die wir diesen Sommer nicht gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.