Sonntagssegen

Vor ein paar Wochen hatte die liebe Sarah mich angeschrieben und gefragt, ob ich Lust habe, mich ein bisschen mit ihr über das Thema Sonntag zu unterhalten. Und weil das eines meiner großen Herzensthemen ist, war ich gleich ganz begeistert.

Herausgekommen ist ein richtig toller Beitrag, den ihr bei Sarah auf der Seite nachlesen könnt.

Und das Schöne an solchen Gesprächen ist ja auch immer, dass man nochmal an ein paar Dinge erinnert wird. Die Sache mit dem Sabbat-Segen wollte ich schon lange machen, habe mich aber nicht wirklich dran getraut. Jetzt probieren wir es einfach mal aus.

Sonntags-Segen

Gott hat uns diesen Tag geschenkt und gesagt:
Das ist mein Tag!
Heute will ich dir ganz viel Zeit schenken.

Zeit zum Spielen und Ausruhen.
Zeit für Freunde, Familie und gutes Essen.
Zeit, um mir zu begegnen und zu genießen.

Heute lassen wir all die Arbeit liegen.
Alle Hausaufgaben und Wäscheberge.
Alle Gedanken an den unaufgeräumten Keller und die unbeantworteten Mails.

Heute musst du nichts leisten, nichts üben, nicht besser oder schneller werden.
Heute musst du dich nicht sorgen oder anstrengen.

Heute will ich dir sagen:
Ich habe dich gemacht.
Ich habe dich gerettet.
Ich werde für dich sorgen.
Und ich hab dich lieb.

Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.