Du, der du mir so viel bedeutest

Sie werfen die toten Körper zum Verwesen in ein Massengrab

Und nennen diesen Ort Schädelort

Da solltest du liegen

Bis Würmer und Maden dich holen.

Aber das konnte ich nicht ertragen

Du, der du mir so viel bedeutest

Und wenn auch zu deinen Lebzeiten mir der Mut fehlte

So nehme ich ihn heute zusammen.

Ich lege dich ins Grab, das für mich bestimmt war.

Und du hingst dort, wo eigentlich mein Platz war.

Das ist alles, was ich für dich tun kann.

Du, der du mir so viel bedeutest.

Josef von Arimathäa

(Joh 19,38; Mk 15,43)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.